du liest...
Aktuell

Nachtrag zum Jahrestag des Anschlages(?) vom 11. September 2001

Heute möchte ich meine Gedanken zu den Ereignissen dieses weltverändernden Tages wiedergeben.

Ich war nicht dort vor Ort, ich kenne nur die Videos, welche uns die scheinbar involvierten Medien präsentiert haben – daher ist die Möglichkeit der Manipulation nicht auszuschließen – wir sehen ja zur Zeit, was die Medien so treiben.

Auf Grund meines Fachwissens favorisiere ich die 3. Wahrheit – leider wird sie von den meisten abgelehnt, da das notwendige Hintergrundwissen fehlt.
Hier kann das nachgeholt werden, bitte unbedingt bis zu ende ansehen:

Wer das Video gesehen und verstanden hat, der versteht auch meine Ausführungen besser.

Ich war Ausbilder für militärisches Sprengen bei den Pioniertruppen – außerdem gehörte ich einer Spezialeinheit an, deren Aufgabe es zur Zeit des “Kalten Krieges” war, die sog. “Kernminen” aufzuspüren und zu verhindern, dass sie ihre Aufgabe erfüllen.
Bis in die 90er Jahre hat die NATO abgestritten, solche Kernsprengsätze im Truppeneinsatz zu haben. Deswegen fand unsere Ausbildung an diesen “Kernminen” unter Geheimhaltung statt – am Ende der Ausbildung sagte der Verantwortliche dort: …”denken Sie daran, diese Ausbildung hat nie stattgefunden”.

Daher kenne ich den Vorgang, welcher die statische Struktur eines (Bau-) Materials aufheben kann (Pulverisierung) – der sog. Nuke-Shock.

Weiterhin kann ich bestätigen, dass zur Zeit des kalten Krieges, strategisch relevante Objekte in „Ost und West“ bereits während des Baues mit Abrissvorrichtungen (Sprengvorrichtungen) ausgerüstet wurden.
Meine Aufgabe wäre es im sog. „Ernstfall“ unter anderen auch gewesen, z.B. strategisch wichtige Brücken und andere Gebäude zu zerstören.
Viele, meist in den 70ern gebaute, Brücken (und andere Bauwerke) besitzen an den statisch relevanten Punkten installierte Sprengvorrichtung bzw. Sprengvorbereitungen.
Das sah z.B. so aus, dass an diesen (geheim gehaltenen) Punkten sich ein genau dimensionierter Hohlraum befindet, der mit der erforderlichen Sprengstoffmenge gefüllt werden konnte, so dass im “Ernstfall” die zeitraubenden statischen Berechnungen, noch dazu am unbekannten Objekt, entfallen konnten.

Ich vermute, in den USA gab es ähnliche Vorkehrungen – außerdem besagen die US-Bauvorschriften für außergewöhnlich hohe Gebäude, dass sie eine Demontage-(Abriss-)Vorkehrung besitzen müssen sonst erhalten sie keine Baugenehmigung.

Mit diesem Hintergrundwissen sehe ich die Ereignisse um den 11.09.2001 mit ganz anderen Augen.

Man hat bei allen drei Gebäuden ganz einfach die „Abrissvorrichtung“ ausgelöst.

==> Larry ‘Pull It’ Silverstein

Es existiert ein aufgezeichnetes Telefonat von Larry Silverstein, in dem er die Anweisung „Pull It“ für das dritte Gebäude Nr. 7, dem „Salomongebäude“, gab. Man sollte wissen, dass in diesem Gebäude die Sicherheitszentrale des WTC-Koplexes war, dort sind alle Aufnahmen der Überwachungskameras aufgezeichnet worden – was für ein Zufall, dass auch diese Gebäude und das darin befindliche Inventar, „pulverisiert“ wurde.
Eigenartig ist außerdem, dass über den „Zusammenbruch“ dieses Gebäudes von einem Nachrichtensender ca. 20 Minuten vor dem Zusammenbruch berichtet wurde – Panne? Niemals, das ist ein wichtiger Hinweis, dass einige Medien involviert waren, man kann nicht aus Zufall von etwas sehr außergewöhnlichen berichten, was dann tatsächlich auch so passiert. Wo doch das Gebäude Nr. 7 überhaupt nicht im Fokus stand, da dort ja nach der „offiziellen Version“ kein Flugzeug reingerauscht ist.
Die eigentliche Panne war hier, dass sie die vorbereitete Meldung, aus versehen, zu früh gesendet haben.

Nur noch nebenbei bemerkt, Larry Silverstein erwarb die WTC Gebäude kurz vor dem Ereignis und hat sie sofort, zu der vorhandenen Versicherung, noch mal hoch gegen Terrorismus versichert und es stand außerdem eine dringende und sehr teure Asbestsanierung an.
Nach dem Ereignis hat Larry Silverstein „dreimal“ von der Versicherung abkassieren können, da seine Anwälte es fertig gebracht haben, für jedes Gebäude ein einzelnes terroristisches Ereignis zu suggerieren.

Sind hier mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen worden?
Hat Larry Silverstein das „Material“ gestellt und ist dafür, über dem Umweg der Versicherung, sehr gut bezahlt worden?
Ist durch dieses Ereignis dem „Militärisch-Industriellen Komplex“ ein „Weltdauerkrieg“ beschert worden, um ordentlich „Kasse“ zu machen?

Der Leser möge sich diese Fragen (, wenn er die Hinweise und Informationen verstanden hat) selbst beantworten (können).

Hans Werner Altenborg

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Aufrufe seit dem 28.07.2014

  • 16,762 Besucher

Unwetterwarnungen

%d Bloggern gefällt das: