du liest...
Aktuell

Handelskrieg: Wie Europa in den Ruin schlittert

Als Barack Obama die jüngste Runde an US-Sanktionen gegen Russland verkündete, versuchte er, die Ängste der Unternehmen zu beschwichtigen, indem er kategorisch erklärte, dass die Auswirkungen der Sanktionen auf US-Unternehmen und die Unternehmen der US-amerikanischen Verbündeten „begrenzt“ seien.

Obamas nächster Schritt bestand darin, die rasch schwindende Zahl an US-Verbündeten mit an Bord zu holen oder besser gesagt auf Linie zu bringen. „Wir werden in einer stärkeren Position sein, um Herrn Putin abzuschrecken, wenn er sieht, dass die Welt [gemeint sind damit die USA und Europa] geeint ist“, so Obama gegenüber der New York Times.

Zwei Tage später stellte sich der Präsident des Europäischen Rates Herman Van Rompuy hinter die Maßnahmen. Van Rompuy erklärte im Namen von 500 Millionen Europäern – von denen ihn keiner je gewählt hat; ja in Wahrheit haben die meisten noch nie von ihm gehört –, dass die europäischen Sanktionen „eine starke Wirkung auf die russische Wirtschaft haben dürften, während die Auswirkungen auf die EU-Wirtschaften moderat bleiben.“

Die Botschaft war klar: Die Sanktionen gegen Russland würden nur „begrenzte Folgen“ für US-amerikanische und europäische Unternehmen haben. Und auch für die Wirtschaften des Westens wären die Auswirkungen lediglich „moderat“. Zumindest war das der Plan – beziehungsweise war das der Plan, der der Öffentlichkeit verkauft wurde. Bedauerlicherweise scheint der Spielverderber Putin aber nicht darauf aus zu sein, bei all diesen Mätzchen mitzumachen.

Im Rahmen der jüngsten russischen Vergeltungsmaßnahmen verkündete der Kreml ein einjähriges Verbot von „Importen von landwirtschaftlichen Gütern aus Ländern, die Sanktionen gegen Russland implementiert haben“.

Weiterlesen: http://www.propagandafront.de/1226410/handelskrieg-wie-europa-in-den-ruin-schlittert.html

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Aufrufe seit dem 28.07.2014

  • 16,421 Besucher

Unwetterwarnungen

%d Bloggern gefällt das: